Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Prominente Erwachsene mit Legasthenie

FIBS: E625-0/21/3

Was haben Albert Einstein, Whoopy Goldberg und Walt Disney gemeinsam? Es wird von allen berichtet, dass sie innerhalb der Schule Probleme mit der Schriftsprache hatten. Dennoch haben sie im Leben Hervorragendes geleistet, und ihre Schwäche scheint im Hinblick auf ihre Erfolge bedeutungslos zu sein. Obwohl sie als Erwachsene mit Legasthenie zu kämpfen hatten.

Doch nicht immer haben Menschen mit Dyslexie es  einfach, ihr Leben zu meistern. Oft stoßen sie an ihre Grenzen, wenn es um geschriebene Sprache geht oder sie in Prüfungen unter Druck gesetzt werden. Sie geraten unter Stress, versuchen ihre Schwäche zu verbergen oder müssen gar um ihre berufliche Existenz fürchten. Während ihrer Schulzeit wurden keine oder ineffektive Hilfen eingesetzt, so dass sie auch als Erwachsene noch unter ihren Schwierigkeiten zu leiden haben. Wir wissen heute, dass ständiges Pauken mit langen Diktaten oder rein psychotherapeutisch orientierte Verfahren betroffenen Menschen nicht weiter helfen. Die Ursache des Problems liegt in der visuellen und auditiven Verarbeitung des Gehirns, und aus diesem Grund muss eine Therapie auch in diesen Bereichen ansetzen.

Was können Erwachsene tun?

Doch wie können Erwachsene ihre Schwäche meistern? Wie ist es möglich, eine Therapie in einen ausgefüllten Tagesablauf zu integrieren? Und wie sieht es mit den psychischen Befindlichkeiten aus? Sind nicht die in der Schule erlebten Misserfolge und Frustrationen bei der Beschäftigung mit der Schriftsprache noch im Erwachsenenalter präsent, so dass Lernen gar nicht möglich ist? Können diese Ängste und Widerstände durch neue Lernerfahrungen überwunden werden?

Mögliche Therapieansätze

Der Vortrag erörtert, welche Instrumentarien eine Therapie mit älteren Jugendlichen oder Erwachsenen beinhalten muss und wie erfolgreiches Lernen möglich wird. Besonders hilfreich ist in diesem Bereich auch das häusliche Lernen mit der speziellen celeco-Software, die sowohl für Schüler/innen als auch für Erwachsene erfolgreich eingesetzt werden kann.

Veranstaltet wird dieser kostenlose Online-Vortrag vom Forum Kind in Kooperation mit celeco.

Anmeldung:
Per formloser E-Mail an info@forum-legasthenie.com
Sie erhalten einen Zugangslink und eine Teilnahmebescheinigung per E-Mail.

Referenten:
Dipl.-Päd. Bettina Kinn und Dipl.-Ing. Tobias Barner

Zeit:
Dienstag, 12.10.2021 ab 19.00 Uhr

Ort:
Nur online

Eintritt:
Diese Veranstaltung ist kostenlos

FIBS: E625-0/21/3

Share

Nach oben