celeco GmbH RICHTIG LESEN LERNEN

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzrichtlinien

Kunden - Login

Lesestörungen und Leseschwäche


Vermindertes Behalten gelesener Wortsegmente und mangelnde geteilte Aufmerksamkeit

Lesen bedeutet nicht allein aufeinanderfolgende Wortsegmente oder Wörter mit Lautfolgen zu verbinden. Die Wortsegmente, die während der durch Blicksprünge voneinander getrennten Fixationsphasen gesehen werden, müssen im Gedächtnis gespeichert, zu Sätzen zusammengefügt und mit einer Bedeutung versehen werden. Auch diese Leistung kann vielfältig gestört sein. So kann die Fähigkeit, nacheinander gesehene Wortsegmente im Gedächtnis zu speichern und zu Wörtern und Sätzen zusammenzufügen, vermindert sein. Der Leser oder die Leserin kann dann zwar einen Satz richtig vorlesen, ohne dass der Inhalt des Gelesenen verstanden wird. Kinder mit einer solchen Lesestörung stehen schon beim Lesen einfacher Texte vor Problemen, die sich normalen Lesern erst beim Lesen unverständlicher oder schwer verständlicher Texte stellen.

Seite 8 von 12 | Alles auf einer Seite       Nächste Seite

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang
celeco GmbH, Karl-Schmid-Str. 14, 81829 München, Tel.: ++49 (0)89 82006916, Fax: ++49 (0)89 82909307, E-Mail: info@celeco.de
Datum der letzten Änderung: 14.08.2018Copyright 2005 - 2018 celeco GmbH - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Impressum - Datenschutz